• Italiano
  • English
  • Française
  • Homepage
  • Weitersenden
  • Login
  • Vollbild
DSC_3510.jpg

Hotel: GESCHICHTE :

xb080416021416.gif
AnnaeDomenico.jpg
Irenella
xb080221105453.jpg
Storiafoto1.jpgstoriafoto2.jpgstoriafoto3.jpgstoriafoto.JPGstoriafoto4.jpg2.jpg3.jpg4.jpgxc1051210015910[1].jpg1.jpgCIMG6164_copia.JPGxc1051210020127.jpgxc1051210020157.jpgxc1051210020206-1.jpgxc1051210020052.jpgxc1051210020040.jpgxc1051210020103.jpgxc1051210020118.jpgxc1051210015934.jpgxc1051210015920.jpgxc1051210020140.jpgxc1051210020241.jpgxc1051210020216.jpgxc1051210020229.jpg

- 2013 - 

 

Mir wurde sehr freuen Limone wieder zu sehen!


Seit einigen Tagen ist mir den Gedanken mehrmals durch den Kopf geschwirrt.


Um die Wahrheit zu sagen, dieser Wunsch hat sich enthüllt als ich, umher streifend von Zimmer zu Zimmer in der Stille und der Einsamkeit, einige Photos in eine Schublade gefunden habe. Viele Jahre sind vergangen. Es war 1965 und ich war 17 Jahre alt! Ich bekomme ein Kloß im Hals wenn ich mich in diese Photos anschaue!

 

In der letzte Zeit fahre ich öfters am See. Ich mag die Ruhe die er mir verleiht. Und da bin ich! Diesen Sonntag habe ich mich entschlossen bis zu Limone zu fahren. Häuser und Autos verschwinden langsam aus meiner Sicht. Nur die wuchernde Vegetation begleitet mich. Die Straße schlängelt sich durch leichten Hügeln, dann Kurven, und der See, schimmernd und glitzernd in den Tageslicht, ist dort hinten, und dann, ein Augenblick später, wenige Schritte entfernt.


Etwas Musik muss sein; Bruce Springsteens Stimme ist jetzt notwendig. Ich gebe Gas, ja Bruce muss sein, während ich – mir scheint so – durch Kurven und Tunnels hin und her tanze. Ja, seine Musik und seine Stimme in voller Lautstarke helfen mir all die Traurigkeit für eine Weile zu vergessen. Früher als ich gedacht hätte, sehe ich wieder diesen Berg sich hoch gegen den blauen, wolkenlosen Himmel abheben.

 

Ich bin in meinem glücklichen Ort, der in der Photo. Ich weiß wohin ich gehen muss und wer ich suchen soll. Ich erinnere mich sehr gut an Anna! Sie ist immer fröhlich, freundlich, höflich gewesen, fast wie eine große Schwester. Wir waren so jung und sie verstand unseren Willen zum Leben, unseren Verlangen nach Freiheit. Es war eine Working Holiday aber in meine Erinnerung kommt es mir vor wie die schönste, die einfachste, die leichteste, die freiste Zeit. Problemen und Schmerzen werden mir dann die Rechnung servieren!

 

Ich habe erfahren, dass Anna und ihr Mann Domenico jetzt ein Hotel führen. Das Hotel Gardenia: mein Ziel um dort einen Wochenende zu verbringen. Donnerwetter, schaffe ich es diese steile Straße hinaufzusteigen?! Mmm...eigentlich bin ich nur eine flachland Autofahrerin! Ich lege den ersten Gang ein und fahre weiter. Wow! Dieses mal ist es mir gelungen! Ich parke; doppelter wow! Ich muss in den Garten Eden gelandet sein! Ein warmer Duft erregt meine Sinne. So viele Blumen und Pflanzen! Die Aussicht ist so wunderschön, dass ich sie kaum beschreiben kann.

 

Die erste Person die ich begegne ist Gianfranco, ich kenne ihn nicht. Er heißt mich herzlich willkommen; ich erfahre, dass Mutter Anna sehr viel von mir erzählt hat. Ich finde ihn sofort sympathisch. Er ist professionell, sehr höflich und freundlich. Dann kommt Cristina und ich sehe sie wieder wie damals, als sie klein war, uns schweigend in der Nähe der Mutter beobachtete. Liebevoll grüsst sie mich, ihr Blick ist sanf und freundlich geblieben. Dann gehe ich meine liebe Anna suchen. Ja, viele Jahre sind vergangen, aber ihre Stimme ist immer die selbe: sanft, liebevoll, genau so wie ihr Lächeln. Mit ihr an meiner Seite fühle ich mich wie Zuhause. Warmherzig umarmt sie mich und ich bin so gerührt, dass ich meine Ergriffenheit kaum verbergen kann. Sie führt mich durch dass ganze Hotel. Es gibt auch ein Wellness Center! Einfach fabelhaft.


Von der Staatsstraße sieht es man kaum, so tief ist dieser Ort zwischen wunderschönen Blumen und duftige Pflanzen versteckt. Alles hockt sich dicht auf den Berg, als wäre es ein Teil von dieser...und was den Pool angeht? Ehrlich gesagt, kann ich nicht schwimmen, aber mich ein wenig bräunen und etwas Sonnencreme wird schon nicht schaden! Wie alles andere, ist der Pool in eine beneidenswerte Lage. Auf einer Seite der See, auf der andere diese bergige Felswand wo ich, dank meiner Pareidolie, die merkwürdigsten Formen erblicken kann. Auch der gemüse Garten ist erstaunlich. Und wer kummert sich um alles? Selbstverständlich Herr Domenico. Er ist immer der gleiche: er scheint ein starker, zuverlässigen Mann zu sein, auch wenn er ein wenig wortkarg ist.


Am Abend mache ich mit Gianna – Gianfrancos Frau – Bekanntschaft; sie ist eine schöne Frau, selbstsicher, modern und elegant. Ich unterhalte mich gern mit ihr; sie schildert alles was ich in eine Frau unserer Zeiten bewundere. 


Ich habe wunderschönen Tagen mit ihnen verbracht. Ich werde bald wieder hier herkommen, ich bin davon überzeugt. Ich habe euch sehr gern, bis Bald!


Irenella

Follow us

         

1-25010 Limone sul Garda (BS) Via IV Novembre, 47 Gardasee - Italien Tel. 0365 954178 - 0365 914670 Fax 0365 954214 Vorwahl aus D/CH: 0039 0365 aus A: 040-0365 E-mail: info@hotellagardenia.com